IMG_6602.HEIC
REZEPTE

Brennessel - Suppe 

Frühling 

Brennessel Suppe & Pesto

Konstitution: Kapha und Pitta reduzierend - Vata erhöhend

Die drei Heilqualitäten (Karmas) der Brennnessel sind aus ayurvedischer Sicht die auskratzende Wirkung (Lekhana), die blasenreinigende Wirkung (Bastishodhak) und die aphrodisierende Wirkung (Veeryavarard). 

Die Brennnessel reduziert durch ihre adstringierende Eigenschaft Pitta und Kapha im Körper. Für das Vata Dosha ist die Brennnessel ungeeignet und wenn du als Vata Brennnessel zu dir nehmen möchtest, dann nur mit viel Ghee/ Fett und z.b. Sahne oder Kartoffeln ( so, wie im Rezept).

Als Frühjahrsgemüse werden die jungen Brennnesseltriebe wegen ihres hohen Gehalts an Flavonoiden, Mineralstoffen wie Magnesium, Kalzium und Silizium, Vitamin A und C (ca. doppelt so viel Vitamin C wie Orangen), Eisen, aber auch wegen ihres hohen Eiweißgehalts geschätzt.

Besonders die Blätter der Brennnessel sind gut für uns Frauen. So kann die Brennnessel tatsächlich bei

Harnwegsinfekten helfen, da sie mit ihrem hohen Mineralgehalt den Harnwegstrakt  gut durchspült.

Und auch als Aufbau Mittel für die Menstruation wird sie eingesetzt. 

Als Kur wird sie in diesem Fall so eingesetzt: 

3 EL pro Tag in Wasser, Saft einnehmen und zusätzlich Vitamin C (z.B. durch eine Zitrone), damit das Eisen resorbiert wird.

Zutaten

  • 1 ½ EL Ghee

  • 2 EL Dinkelmehl

  • 1 l Gemüsebrühe

  • 1 Messerspitze Kurkuma

  • Salz & Pfeffer

  • Spritzer Zitrone

  • 3 Tassen Blätter der Brennnessel ( nicht die Stiele 

  • optional auch zusätzlich andere Kräuter die du auf der Wiese findest wie z.B. Löwenzahn, Giersch, Schnittlauch, Petersilie, Sauerampfer, Wegerich, Kresse und Salbei

Zubereitung: ​

Brennnesseln waschen und abzupfen.

Dazu nimmst du am besten Handschuhe und weichst die Brennesseln für eine Weile auch in warmen Wasser ein. So verlieren sie etwas von ihrer brennenden Eigenschaft.

Trotzdem empfehle ich Handschuhe oder mit einer Schere zu arbeiten, das geht auch ganz gut, dann musst du die Blätter nicht anfassen. 

Wenn du alles gewaschen hast, dann kann es schon losgehen.

Ghee in den Topf, Kurkuma und Dinkelmehl dazu, damit eine Brenne entsteht. Dann die Blätter, dazu geben und alles kurz aufkochen lassen mit der Gemüsebrühe. 

In den Mixer geben, die gewünschte Konsistenz zusammen mixen.